Das Gala-Modell der Gmundner Lederhose

Mit dieser hier gezeigten Lederhose wurden wir 2011 mit
dem Hankwerkspreis der Wirtschaftskammer Oberösterreich ausgezeichnet.

  • Die Decken stammen vom heimischen Hirsch und werden in Österreich gegerbt.

  • Nach dem Aufzeichnen werden die etwa 150 Jahre alten Muster von Hand gestickt.

  • Der Zeitaufwand für die Handstickerei liegt bei gut 50 Stunden.

  • Für die Innenausführung verwenden wir ausschließlich sämischgegerbtes Leder.

  • Sämtliche Besätze werden von Hand angenäht.

  • Die Knöpfe werden von Hand angenäht.

  • Wir arbeiten mit viel Liebe zum Detail.

  • Hirschlederbekleidung fertigen wir ausschließlich in der eigenen Werkstätte.

  • Wahre Qualität liegt oft im Verborgenen.

  • Neben den Schnürrlöchern sind auch die Knopflöcher reine Handarbeit.

  • Die seitlich angebrachten Hornknöpfe stammen vom heimischen Rind.

  • Die Gala-Hose ist ein ausschließlich österreichisches Produkt.

  • Das Gala-Modell der Gmundner Lederhose zeichnet sich durch seine schlanke Form aus.

  • Stilgerecht erhält sie zusätzlich eine integrierte Uhrentasche.

  • Die Gala-Hose ist unsere Antwort auf einen in Österreich neu aufkeimenden Zeitgeist.

 

Die als Gala-Modell neu kreierte Ausführung der Gmundner Lederhose zeichnet sich durch ihre schlanke, elegante Form aus, unterstrichen durch die sorgsam ausgewählten Latz- und Seitenblumen. Sämtliche Details werden ausschließlich per Hand ausgefertigt. Stilgerecht erhält sie zusätzlich eine integrierte Uhrentasche.

Die Gala-Hose ist ein ausschließlich österreichisches Produkt aus äußerst hochwertig gegerbtem Sämischleder in der Farbe „Alt-Schwarz“. Die Decken stammen vom heimischen Hirsch, werden in Österreich gegerbt und vom Team der Firma Paschinger verarbeitet.

Als Vorlage für die Stickerei dient ein altes, überliefertes Muster, das zwar als gezeichnete Schablone bereits vorhanden war, aber noch nie gestickt wurde. Passend zum Herzstück der Schablone entstanden in der eigenen Werkstatt die Blumen für den Messersack und den Hosenträger-Steg. Mit trachtengrüner Seide werden die Muster schließlich per Hand auf die Hose übertragen. Neben den Knopflöchern sind auch die Schnürlöcher reine Handarbeit. Der Zeitaufwand für die Stickereien liegt bei gut 50 Stunden.

Die seitlich angebrachten Hornknöpfe stammen vom heimischen Rind. Die Lederhosenknöpfe am Bund sind traditionsgemäß aus der echten Steinnuss gefertigt.

Das Gala-Modell der Gmundner Lederhose ist unsere Antwort auf einen in Österreich neu aufkeimenden Zeitgeist, der der Lederhose in unserer Heimat wieder Raum lässt und sogar Einlass in jeden Festsaal gewährt.